Mi., 24. Juni | TiroLignum

Fortbildung Holzbau - Planung-Ausführung-Wartung / technische und rechtliche Aspekte im Schadensfall

Referent: DI (FH) ZM Hermann Glatzl / Zielgruppe: VorarbeiterInnen, TechnikerInnen und MeisterInnen / Kosten: EUR 150,-- pro Person für 4UE (50% Ermäßigung für Mitglieder der Landesinnung Holzbau)
Anmeldung abgeschlossen
Fortbildung Holzbau - Planung-Ausführung-Wartung / technische und rechtliche Aspekte im Schadensfall

Zeit & Ort

24. Juni 2020, 14:00 – 18:00
TiroLignum, Salzbergstraße 100, Absam, Österreich

Über die Veranstaltung

Nacheinander werden die Themen Planung, Ausführung und

Wartung gemeinsam mit den Teilnehmern unter die Lupe genommen.

Im Speziellen werden dabei die Bereiche, die für den/die

Handwerker/in relevant sind, näher betrachtet. Fragestellungen, die

während des Kurses auftauchen, fließen direkt in die Diskussion

ein.

 

Die Fortbildung stellt Bezug zu holzbaurelevanten Normen und Richtlinien her und leitet daraus konkrete Hinweispflichten, welche dem Holzbauer erwachsen, ab.  

Im Rahmen der drei oben genannten Schritte wird das Beispiel

eines konkreten Schadenfalls aus der Praxis herangezogen, um die

Ursachen von Fehlern zu vermeiden und um in allen Phasen des

Holzhausbaus eine hohe Qualität zu erzielen.

Planung:

• Grundlegende Überlegungen in der Planungsphase, die sich

auf die weiteren Bauphasen auswirken.

• In welchem Umfang wird geplant?

• Welche Verantwortung entsteht aus der Planungsphase

heraus?

 

Ausführung:

• Maßnahmen zur Qualitätssicherung auf der Baustelle.

• Ein gut geplanter Ablauf erhöht die Montagegeschwindigkeit

und die Genauigkeit.

• Welche möglichen Pflichten entstehen für den ausführenden

Betrieb?

 

Wartung:

Instandhaltungsmaßnahmen und Absicherung - wie kann das

gehen?

 

Praxisfall: Wasserschaden im Holzbau

Anmeldung abgeschlossen

Diese Veranstaltung teilen